Aufnahmebedingungen (4-stufige Wirtschaftsschule)


In die Eingangsklasse können Schüler eintreten, wenn sie mindestens den Besuch der vorausgehenden Jahrgangsstufe (= Klasse 6) der Mittelschule, der Realschule oder des Gymnasiums nachweisen können. Dabei darf der Schüler am 30. Juni des jeweiligen Kalenderjahres das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Wird durch das Zwischenzeugnis die Eignung für unsere Schule bestätigt, wird der Schüler ohne Aufnahmeprüfung aufgenommen. Der Notendurchschnitt muss dazu in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens 2,66 betragen (neu seit 2009!) oder er muss die Vorrückungserlaubnis in den M-Zug erhalten haben.

Seit dem Jahr 2012 können Schüler auch noch am Jahresende in die 4-stufige Wirtschaftsschule aufgenommen werden, wenn sie im Jahreszeugnis einen Notendurchschnitt in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik von mindestens 2,66 erreichen oder die Vorrückungserlaubnis in den M-Zug erhalten haben.

Ansonsten kann der Schüler an einer Aufnahmeprüfung (siehe Probeunterricht) teilnehmen. Diese Prüfung erstreckt sich auf die Fächer Deutsch und Mathematik.
Eine Probezeit entfällt für beide Fälle.

Für die Aufnahme in eine höhere Jahrgangsstufe gelten besondere Regelungen.


Folgende Unterlagen sind zur Anmeldung im Original mitzubringen:


Für nähere Auskunft und Beratung steht allen interessierten Eltern und Schülern das Direktorat der Schule jederzeit persönlich oder telefonisch (09281 86412) zur Verfügung.



Impressum
Datenschutz
Login